Steckbrief:

Status: 

Zuhause gesucht! 

Rasse: 

Hauskatze (EKH – Europäisch Kurzhaar)  

Geburtsdatum:

ca. 2017 

Geschlecht: 

Männlich 

Bereits kastriert? 

Ja 

Impfungen usw.: 

Geimpft, entwurmt, gechipt  

Wird durch eine Patenschaft unterstützt? 

Ja, vielen Dank! 

Charakter: 

Sensibel und noch immer recht ängstlich und skeptisch uns Menschen gegenüber, dabei aber neugierig und interessiert. Sozial zu ruhigen und freundlichen Artgenossen

Verträgt sich mit anderen Tieren? 

Ja, mit ruhigen und freundlichen Katzen 

Haltungsform: 

Gruppenhaltung in der Wohnung, später evtl. mit gesichertem Freigang

Tier eignet sich für: 

1-2-Personen-Haushalte oder Familien, die ruhig, fürsorglich, liebevoll und geduldig mit dem Tier umgehen, ihm genügend Zeit zum Ankommen lassen und bereits Erfahrung mit der Haltung von Katzen haben

Erkrankungen: 

Linkes Vorderbein amputiert, s. „Besonderheiten“   /   FIV – Mehr Infos dazu s.u.

Besonderheiten:

Das Schicksal von Kater Frankie ist wirklich berührend. Er gelangte durch eine Beschlagnahme zu uns, nachdem er und etliche andere Tiere seinen Besitzern wegen furchtbarer Haltungsbedingungen fortgenommen worden waren.
Frankie war in erbarmungswürdiger Verfassung, u.a. musste sein linker Vorderlauf amputiert werden, da dieser nach einer Verletzung nicht versorgt worden war und nur noch vertrocknet am Körper hing. Bei den Untersuchungen stellte sich zudem heraus, dass Frankie FIV-positiv ist.

Inzwischen hat sich der hübsche Knopf gut erholt und sucht nun ein neues Zuhause bei einem freundlichen und zahmen Kumpel, der natürlich vorzugsweise ebenfalls FIV-positiv getestet ist.

Uns Menschen gegenüber ist Frankie – aus wohl gut nachvollziehbaren Gründen – noch immer recht mißtrauisch und ängstlich. Doch er hat echtes Potential und viel Charakter, denn er ist zwar skeptisch, aber auch neugierig. In einem richtigen Zuhause und mit viel Liebe und Geduld wird er sich bestimmt von seiner traurigen Vergangenheit lösen und dann von seiner besten Seite zeigen können. ❤️❤️❤️

Unser noch ängstlicher Kater Frankie …

ist be­reits kas­­triert, geimpft, ge­­chipt, auf FeLV ne­ga­tiv ge­test­et so­­wie mehr­­fach ent­­wurmt und kann so­­fort in sein neu­­es Zu­­hau­se um­­zieh­en. Wir ver­­­mitt­­eln ihn nur zu zweit (z.B. zu­­sam­m­en mit ein­­em sein­er FIV-Kum­pels) oder zu ein­­em be­­reits vor­­han­­den­­en, freundlichen und zahmen sowie möglichst eben­falls FIV-positiven Tier und mit ein­em Tier-Ab­ga­be­ver­trag so­wie ein­er Schutz­­ge­­bühr.

Natür­lich be­­ant­­wor­t­en wir Ihn­­en ger­ne alle Fra­gen, die Sie evtl. noch zu Frankie ha­ben!  icon_wp-biggrin

Kurzinfo zu FIV („Katzen-AIDS“):

FIV ist für Men­­­schen und an­dere Tier­art­en als Katz­en nicht an­­­­­­steck­­­­­­end und kann in der Regel auch nicht über die­­­­se über­­­­­­tra­­­­­­gen wer­­­­­­den. In­­­­­­fi­­­­­­zier­­­­­te Katz­­­­­en könn­­­­­en je­­­­­­doch in Aus­­­­­­nah­­­­me­­­fäll­­en, z.B. durch Biss­­­ver­­­letz­­­ung­­­en bei Kämpf­­­en, an­­­­­­dere Katz­­­­­­en an­­­­­­steck­­­­en. Aus dies­em Grund hal­­t­en wir un­sere „FIVis“ in ei­gen­en Grupp­­­en ge­­­trennt von an­­­der­­­en Katz­­­en.

Die in­­­fi­­­zier­­t­en Tiere sind immun­­­­­­ge­­­­­­schwächt und da­­­­­­durch an­­­fäll­­­iger für Krank­­­­­­heit­­­­­­en. Sie könn­­­­­­en je­­­doch bei gut­er Be­­­treu­­­ung ge­­­­­­nau­­­­­­so alt wer­­­den wie ge­­­sun­­­de Katz­en auch. FIV be­­­deut­­­et nicht, dass die be­­­troff­­­en­­­en Tiere ab­­­so­­­lut se­­­pa­­­riert ge­­­halt­­­en wer­­­den müss­­­en. Auch FIV-Katz­­­en ha­ben ein Recht auf Le­ben und auf ein ei­­­gen­­­es, lie­be­­­voll­­­es Zu­­­hau­se!

Per­­fekt ist ein Heim mit ein­­­em be­­reits vor­­­han­­­den­en, eben­­falls FIV-po­si­­­tiv ge­­­tes­­­tet­­­en Art­­­ge­­­noss­­­en oder na­­­tür­­­lich auch zu­­­samm­­­en mit ein­­em un­­ser­­er FIVis. Be­son­ders schön wäre, wenn das Tier dann auch noch ge­­­­sich­­­­er­­­t­en Frei­­­gang be­­komm­­en kann, z.B. mit ein­­em Bal­­­­kon oder ge­­­­sich­­­­er­­­t­en Gar­­­­ten. Un­­­­ge­­­­sich­­­­er­­­t­en Frei­­­­gang soll­­ten FIV-po­si­­­tiv ge­­tes­­tete Tiere je­­­doch nicht mehr be­­­­komm­­­en, da­­­­mit sie selbst und an­­­dere Katz­­­en ge­­­­schützt wer­­­­den.

Möchten Sie Frankie per­­sön­lich ken­­nen­­ler­­nen, ihm ein neu­­es Zu­hau­se ge­ben oder eine Pa­­ten­­schaft für ihn über­­neh­m­en? Dann setz­­en Sie sich bitte mit uns in Ver­­bin­dung:

KONTAKT          Anfahrt          Infos Tier-Patenschaft