Steckbrief:

Status: 

Zuhause gesucht! 

Rasse: 

Perser  

Geburtsdatum:

ca. 2005 

Geschlecht: 

Weiblich 

Bereits kastriert? 

– 

Impfungen usw.: 

Entwurmt  

Wird durch eine Patenschaft unterstützt? 

Ja, vielen Dank 

Charakter: 

Sehr lieb, anhänglich und verschmust, sozial zu (ihr bekannten) Artgenossen  

Verträgt sich mit anderen Tieren? 

Ja, mit Katzen 

Haltungsform: 

Gruppenhaltung in der Wohnung, später evtl. mit gesichertem (!) Freigang

Tier eignet sich für: 

1-2-Personen-Haushalte, Senioren oder Familien, die ruhig, liebevoll und fürsorglich mit dem Tier umgehen, ihm genügend Zeit zum Ankommen lassen und bereits etwas Erfahrung mit der Haltung von Katzen haben

Erkrankungen: 

Nervenschmerzen, s. „Besonderheiten“ 

Besonderheiten:

Unsere niedliche Dalia gelangte zusammen mit ihrer Schwester Laima mit Unterstützung einer Ordungsbehörde als Abgabekatze zu uns. Die beiden Tiere waren in wirklich fürchterlichem Zustand und völlig ungepflegt. Sie waren unterernährt und ihr Fell war dermaßen verfilzt, dass sie in einer Art Panzer gefangen waren, der ihnen jegliche Bewegungsfreiheit raubte. Dieses Martyrium mussten sie über mehrere Jahre hinweg erleiden. Wir waren einfach nur geschockt!

Nach insgesamt 5 (!) Stunden Scher- und Entfilzungsprozedur blieben von jeder Katze je ein großer Müllbeutel Fell-Filz übrig, und auf der Wärmedecke lagen zwei winzige, nackige und viel zu dünne Katzenmädchen.  icon_wp-sad

Inzwischen konnten sich die Beiden glücklicherweise schon recht gut erholen. Ihr Fell wächst langsam nach und sie entwickeln sich täglich, doch man merkt, dass sie sehr viel nachzuholen haben. Sie nutzen jede Minute, um eng zu kuscheln, wollen wahrgenommen und betüddelt werden und folgen uns auf Schritt und Tritt.

Leider haben die zwei Persermädels durch die jahrelange Vernachlässigung auch einige Spätschäden davongetragen. So hat Dalia oft Nervenschmerzen, eine Art schmerzhaftes Ameisenkribbeln. Dies äußert sich vor allem darin, dass sie sich dann in die eigene Schwanzspitze beißt und selber verletzt. Dass dies eher das Gegenteil bewirkt, kann sie natürlich nicht wissen.

Derzeit bekommt sie Medikamente, und wir hoffen, dass es dadurch besser wird. Und leider muss sie auch phasenweise eine Halskrause tragen, damit die Wunde abheilen kann. Dalia ist dann natürlich etwas deprimiert, kann sich aber durch viele Streicheleinheiten und Zuwendungen dann doch ganz gut damit arrangieren.

Ein eigenes, liebevolles und geduldiges Zuhause, in dem sie und ihre Schwester endlich zur Ruhe kommen und noch ein paar schöne und umsorgte Jahre verbringen dürfen, und in dem sich ihre Menschen viel Zeit zum Schmusen und Pflegen der beiden wirklich goldigen und dankbaren Mäuschen nehmen, wäre Dalias absoluter Traum.  ❤️❤️❤️

Unsere niedliche Kätzin Dalia …

ist auf FeLV und FIV ne­­ga­tiv ge­­tes­­tet so­­wie mehr­­fach ent­wurmt und kön­nte so­­fort in ihr neu­­es Zu­­hau­­se um­zieh­en. Wir ver­­mit­t­eln sie nur gemeinsam mit ihrer Schwester Laima und mit ein­­em Tier-Ab­­ga­­be­­ver­trag so­­wie ein­er Schutz­­ge­bühr.

Natürlich be­­ant­­wor­­ten wir Ihn­en ger­ne alle Fra­­gen, die Sie evtl. noch zu Dalia ha­­ben!  icon_wp-biggrin

Möchten Sie Dalia ein­­mal per­­sön­lich ken­­nen­­ler­­nen, ihr ein neu­­es Zu­hau­se ge­ben oder eine Pa­­ten­­schaft für sie über­­neh­m­en? Dann setz­­en Sie sich bitte mit uns in Ver­­bin­dung oder kom­men Sie ein­fach zu un­ser­en Öff­nungs­zei­ten vor­bei!

KONTAKT          Öffnungszeiten + Anfahrt          Infos Tier-Patenschaft