Kater Titus / © 2019 Arche KaNaum (DN)

Steckbrief:

Status: 

Zuhause gesucht! 

Rasse: 

Hauskatze (EKH – Europäisch Kurzhaar)  

Geburtsdatum:

ca. 2011 

Geschlecht: 

Männlich 

Bereits kastriert? 

Ja 

Impfungen usw.: 

Entwurmt, gechipt, tätowiert  

Wird durch eine Patenschaft unterstützt? 

Ja, vielen Dank! 

Charakter: 

Manchmal etwas eigensinnig, ansonsten aber sehr verschmust, liebt engen Kontakt zu Menschen. Auch sozial gegenüber Artgenossen, solange sie ebenso charakterstark sind wie er  

Verträgt sich mit anderen Tieren? 

Ja, mit Katzen 

Haltungsform: 

Einzel- oder Gruppenhaltung in der Wohnung (evtl. mit gesichertem Freigang) 

Tier eignet sich für: 

1-2-Personen-Haushalte, Senioren oder Familien, die dem Tier viel Aufmerksamkeit schenken können und bereits etwas Erfahrung mit der Haltung dieser Tierart haben

Erkrankungen: 

FeLV („Leukose“), mehr Infos dazu in der Beschreibung des Tiers

Besonderheiten:

Titus kam über ein anderes Tierheim zu uns, die ihn als Streuner aufgenommen hatten. Nachdem seine Bluttests ergaben, dass er FeLV („Leukose“)-positiv ist und es dort keine Möglichkeit gab, ihn unterzubringen, kam er schließlich zu uns.

Der muntere und aufgeweckte Knopf kuschelt sehr gerne und liebt den engen Kontakt zu uns Menschen. Er ist hin und wieder ein wenig eigensinnig und manchmal auch frustriert, dann muss man sich etwas um ihn bemühen, ihn beschmusen und betüddeln, damit er wieder fröhlich wird. Ein echtes Männlein eben. icon_unknownauthor_biggrin

Gesundheitlich geht es dem niedlichen Bolzenkopf aber trotz seiner FeLV („Leukose“)-Infektion sehr gut, sein Immunsystem hält den Virus gut in Schach.

Titus kommt recht gut mit anderen Katzen zurecht, allerdings sollten diese ebenso charakterstark sein wie er. Weicheiern gibt er keine Chance, er möchte Kater-typisch jemanden zum herumraufen haben. Wenn er einen ebenbürtigen Kumpel hat, geht er mit ihm durch dick und dünn. Ansonsten kommt er aber auch gut alleine klar, solange er nur seine Menschen hat. So oder so darf Titus aber natürlich nur mit ebenfalls FeLV-positiv getesteten Katzen zusammenleben und außerdem auch nur noch in der Wohnung gehalten werden.

Unser aufgeweckter Kater Titus …

ist bereits kas­­triert, ge­­chipt, tä­­to­­wiert so­­wie mehr­­fach ent­wurmt und kön­nte so­­fort in sein neu­­es Zu­­hau­­se um­zieh­en. Wir ver­­­mitt­­eln ihn entweder als Einzelkater oder auch zu zweit (z.B. zu­­sam­m­en mit ein­­em un­ser­er an­der­en „Leu­kis„) bzw. zu ein­­em be­­reits vor­­han­­den­­en, eben­falls FeLV-positiven Tier und mit ein­em Tier-Ab­ga­be­ver­trag so­wie ein­er Schutz­­ge­­bühr.

Natür­lich be­­ant­­wor­t­en wir Ihn­­en ger­ne alle Fra­gen, die Sie evtl. noch zu Titus ha­ben!  icon_wp-biggrin

Kurzinfo zu FeLV („Leukose“):

Zunächst einmal: Für ge­sun­de (!) Katz­en gibt es eine Schutz­impf­ung geg­en FeLV. Außerdem ist FeLV für Men­­­­schen als auch an­­de­re Tier­­art­­en als Katz­­en nicht an­­­­­­­steck­­­­­­­end!

In­­­­­­fi­­­­­­zier­­­­­te Katz­­­­­en kön­n­­­­­en über Speich­el (Tröpf­chen­in­fekt­ion), Blut und manch­mal auch Urin je­­­­­­­doch an­dere Katz­en an­steck­en. Aus die­s­em Grund hal­­­t­en wir un­se­re „Leu­kis“ in ei­­gen­­en Grup­p­­­en ge­­­­trennt von an­­­­der­­­­en Katz­­­­en.

Die in­­­fi­­­zier­­t­en Tiere sind immun­­­­­­­ge­­­­­­­schwächt und da­­­­­­­durch an­­­­fäll­­­­ig­er für Krank­­­­­­­heit­­­­­­­en. Sie be­dür­fen da­her sorg­fäl­ti­ger Be­ob­acht­ung und so­fort­ig­er tier­ärzt­lich­er Hil­fe, soll­ten sich Symp­to­me ein­er In­fekt­ion zei­gen. Trotz­dem kann eine an­sons­ten ge­sun­de Leu­ko­se-Katze bei gu­t­er Be­­­­treu­­­­ung und mög­lichst stress­frei­er Halt­ung nahe­zu ge­­­­­­­nau­­­­­­­so alt wer­­­­den wie eine „nor­male“ Katz­e. Die konk­re­te Le­bens­er­wart­ung lässt sich aber na­tür­lich nicht vor­aus­sag­en.

Auch FeLV-Katz­­­­en ha­b­en ein Recht auf Le­­ben und auf ein ei­­­gen­­­es, lie­be­­­voll­­­es Zu­­­hau­se!
Per­­fekt ist ein Heim mit ein­­­em be­­reits vor­­­han­­­den­en, eben­­falls FeLV-po­si­­­tiv ge­­­tes­­­tet­­­en Art­­­ge­­­noss­­­en oder na­­­tür­­­lich auch zu­­­samm­­­en mit ein­­em un­­ser­­er „Leu­kis„. Be­­son­­ders schön wäre, wenn das Tier dann auch noch gut ge­­­­sich­­­­er­­­t­en Frei­­­gang be­­komm­­en kann, z.B. mit ein­­em Bal­­­­kon oder Gar­­­­ten. Da­bei muss der Kon­­takt zu an­­der­­en Katz­­en aber sich­­er ver­­hin­­dert wer­den! Un­­­­ge­­­­sich­­­­er­­­t­en Frei­­­­gang dür­fen FeLV-po­si­­­tiv ge­­tes­­tete Tiere nicht mehr be­­­­komm­­­en, da­­­­mit sie selbst und an­­­dere Katz­­­en ge­­­­schützt wer­­­­den.

Möchten Sie Titus ein­­mal per­­sön­lich ken­­nen­­ler­­nen, ihm ein neu­­es Zu­hau­se ge­ben oder eine Pa­­ten­­schaft für ihn über­­neh­m­en? Dann setz­­en Sie sich bitte mit uns in Ver­­bin­dung oder kom­men Sie ein­fach zu un­ser­en Öff­nungs­zei­ten vor­bei!

KONTAKT          Öffnungszeiten + Anfahrt          Infos Tier-Patenschaft