Steckbrief:

Status:

  • Zuhause gesucht!

Rasse:

    • Hauskatze (EKH - Europäisch Kurzhaar)

Geburtsdatum:

  • Ca. Aug. / Sept. '16

Geschlecht:

  • Weiblich

Bereits kastriert?

  • Ja

Impfungen usw.:

    • geimpft
    • entwurmt
    • gechipt
    • tätowiert

Wird durch eine Patenschaft unterstützt?

  • Ja, aber gern noch weitere Paten

Charakter:

    • verschmust
    • verspielt
    • lustig
    • neugierig
    • sozial gegenüber Artgenossen

Verträgt sich mit anderen Tieren?

    • Ja, mit
    • Katzen

Haltungsform:

    • Gruppenhaltung
    • Reine Wohnungshaltung (evtl. mit gesichertem Freigang)

Tier eignet sich für:

    • 1-2-Personen-Haushalte
    • Familien
    • Menschen mit etwas Erfahrung mit dieser Tierart

Krankheiten:

    • FeLV (Leukose)
    • Siehe >> Besonderheiten <<

Besonderheiten:

  • Belinda wurde - gemeinsam mit ihren Schwestern - als verwahrloste kleine Streunerin am Twistesee gefunden. Trotz ihrer FeLV ("Leukose") - Infektion hat sie sich super entwickelt, darf aber nur noch in der Wohnung gehalten werden, vorzugsweise gemeinsam mit einem (oder mehreren) FeLV-Kumpel(n).

Unsere hübsche Kätzin Belinda …

ist bereits kas­­triert, ge­­chipt, tä­­to­­wiert, ge­impft, auf FIV ne­­ga­tiv ge­­tes­­tet so­­wie mehr­­fach ent­wurmt und kön­nte so­­fort in ihr neu­­es Zu­­hau­­se um­zieh­en. Wir ver­­­mitt­­eln sie nur zu zweit (z.B. zu­­sam­m­en mit ihrer Schwester oder ein­­em un­ser­er an­der­en „Leu­kis„) oder zu ein­­em be­­reits vor­­han­­den­­en, eben­falls FeLV-positiven Tier und mit ein­em Tier-Ab­ga­be­ver­trag so­wie ein­er Schutz­­ge­­bühr.

Natür­lich be­­ant­­wor­t­en wir Ihn­­en ger­ne alle Fra­gen, die Sie evtl. noch zu Belinda ha­ben!  icon_wp-biggrin

Kurzinfo zu FeLV („Leukose“):

Zunächst einmal: Für ge­sun­de (!) Katz­en gibt es eine Schutz­impf­ung geg­en FeLV. Außerdem ist FeLV für Men­­­­schen als auch an­­de­re Tier­­art­­en als Katz­­en nicht an­­­­­­­steck­­­­­­­end!

In­­­­­­fi­­­­­­zier­­­­­te Katz­­­­­en kön­n­­­­­en über Speich­el (Tröpf­chen­in­fekt­ion), Blut und manch­mal auch Urin je­­­­­­­doch an­dere Katz­en an­steck­en. Aus die­s­em Grund hal­­­t­en wir un­se­re „Leu­kis“ in ei­­gen­­en Grup­p­­­en ge­­­­trennt von an­­­­der­­­­en Katz­­­­en.

Die in­­­fi­­­zier­­t­en Tiere sind immun­­­­­­­ge­­­­­­­schwächt und da­­­­­­­durch an­­­­fäll­­­­ig­er für Krank­­­­­­­heit­­­­­­­en. Sie be­dür­fen da­her sorg­fäl­ti­ger Be­ob­acht­ung und so­fort­ig­er tier­ärzt­lich­er Hil­fe, soll­ten sich Symp­to­me ein­er In­fekt­ion zei­gen. Trotz­dem kann eine an­sons­ten ge­sun­de Leu­ko­se-Katze bei gu­t­er Be­­­­treu­­­­ung und mög­lichst stress­frei­er Halt­ung nahe­zu ge­­­­­­­nau­­­­­­­so alt wer­­­­den wie eine „nor­male“ Katz­e. Die konk­re­te Le­bens­er­wart­ung lässt sich aber na­tür­lich nicht vor­aus­sag­en.

Auch FeLV-Katz­­­­en ha­b­en ein Recht auf Le­­ben und auf ein ei­­­gen­­­es, lie­be­­­voll­­­es Zu­­­hau­se!
Per­­fekt ist ein Heim mit ein­­­em be­­reits vor­­­han­­­den­en, eben­­falls FeLV-po­si­­­tiv ge­­­tes­­­tet­­­en Art­­­ge­­­noss­­­en oder na­­­tür­­­lich auch zu­­­samm­­­en mit ein­­em un­­ser­­er „Leu­kis„. Be­­son­­ders schön wäre, wenn das Tier dann auch noch gut ge­­­­sich­­­­er­­­t­en Frei­­­gang be­­komm­­en kann, z.B. mit ein­­em Bal­­­­kon oder Gar­­­­ten. Da­bei muss der Kon­­takt zu an­­der­­en Katz­­en aber sich­­er ver­­hin­­dert wer­den! Un­­­­ge­­­­sich­­­­er­­­t­en Frei­­­­gang dür­fen FeLV-po­si­­­tiv ge­­tes­­tete Tiere nicht mehr be­­­­komm­­­en, da­­­­mit sie selbst und an­­­dere Katz­­­en ge­­­­schützt wer­­­­den.

Möchten Sie Belinda ein­­mal per­­sön­lich ken­­nen­­ler­­nen, ihr ein neu­­es Zu­hau­se ge­ben oder eine Pa­­ten­­schaft für sie über­­neh­m­en? Dann setz­­en Sie sich bitte mit uns in Ver­­bin­dung oder kom­men Sie ein­fach zu un­ser­en Öff­nungs­zei­ten vor­bei!

KONTAKT          Öffnungszeiten + Anfahrt          Infos Tier-Patenschaft